Neue Dachfenster einbauen, das Haus aufwerten und dabei Energie sparen und staatliche Förderungen einstreichen!

Dachfenster einbauen: Mehr Wohn- und Lebensqualität

Der Einbau von modernen Dachfenstern sorgt für natürliches Licht und bringt frische Luft ins Dachgeschoss. Der Wohnraum wirkt offener, ist im Sommer kühler und im Winter wärmer, wodurch die Lebensqualität deutlich verbessert wird.  Außerdem helfen energieeffiziente Dachfenster, die Energiekosten zu senken und das wird vom Staat gefördert!

Holzbau Binder benötigt für den Einbau oder Austausch eines Dachfensters nur wenige Stunden. Zunächst entfernen wir die Ziegel im Fensterbereich, stellen eine Dachöffnung her, entfernen die Dämmung und ändern die Holzkonstruktion in der Sparrenebene. Anschließend wird das Dachfenster und der Eindeckrahmen eingebaut, die Leibung des Fensters gedämmt und abgedichtet.

Sprechen Sie mit uns und wir suchen und planen gemeinsam mit Ihnen ihr Wunschdachfenster!

Was unterscheidet Holzbau Binder von anderen Anbietern?

Wir sind ein Handwerksbetrieb mit über 80 Jahren Erfahrung. Hochqualifizierte Fachkräfte sorgen für den reibungslosen und schnellen Austausch bestehender Dachfenster sowie den Einbau neuer Dachfenster. Im Gegensatz zu den zahlreichen Vermittlungsportalen, die schnell grobe Angebote verschicken und die Dachfenster teilweise von ausländischen Subunternehmern einbauen lassen, kommen wir aus Ihrer Region. Wir schauen uns das Dach zunächst vor Ort an, beraten Sie umfassend und erstellen ein fundiertes Angebot. Dies vermeidet später böse Überraschungen. Wir haben für Sie das Wichtigste zum Thema Einbau von Dachfenstern zusammengestellt:

Ist der Einbau eines Dachfensters genehmigungspflichtig?

Für den Einbau von Dachfenstern oder anderen Dachflächenfenstern ist in Baden-Württemberg in der Regel keine Genehmigung erforderlich. Allerdings gibt es Ausnahmen und Vorschriften, die beachtet werden müssen. So ist beispielsweise der Mindestabstand zur Brandwand oder zum Nachbargebäude gesetzlich geregelt. Wir prüfen dies gerne im Einzelfall.

Was kostet der Austausch eines Dachfensters?

Was kostet der Austausch oder Einbau eines Dachfensters?

Die Kosten für den Einbau oder den Austausch des Dachfensters hängen von der Art und Qualität des Fensters, der Art des Daches und den baulichen Gegebenheiten ab (welches Dachfenster muss ausgebaut werden, ist ein Baukran oder eine Absturzsicherung erforderlich …). In der Regel muss man inklusive Einbau mit Kosten zwischen 2000 € und 4000 € pro Dachfenster rechnen.

Wir raten zum Einbau eines hochwertigen Markendachfensters von Roto oder Velux, das den neuesten Energieeffizienz-Standards entspricht. Daran haben Sie später nicht nur jahrelang Freude, sondern Sie können diese Dachfenster auch mit bis zu 20% vom Staat bezuschussen lassen.

Welche Förderung erhalte ich für den Austausch von Dachfenstern?

Welche Förderung erhalte ich für den Austausch eines Dachfensters?

Durch alte Dachfenster geht jede Menge Energie verloren. Eine schlechte Verglasung oder undichte Einbaufugen sorgen dafür, dass im Winter die warme Luft entweicht und Kälte eindringt. Dies verschlechtert nicht nur die Wohnqualität, sondern belastet insbesondere bei den aktuell hohen Energiepreisen, den Geldbeutel. Als Anreiz Energie zu sparen erhalten Sie für den Einbau oder Austausch energieeffizienter Fenster folgende staatliche Förderungen:

Art der Förderung:Steuerliche FörderungZuschuss Bundesförderung energieeffiziente Gebäude (BEG)
Wie hoch ist die Förderquote?15 % der Investitionskosten15 % der Investitionskosten
Ist die Fördersumme begrenzt?Ja, auf maximal 40.000 €Ja, auf maximal 60.000 €
Gibt es eine Mindesinvestitionssumme?Nein2000 €
Gibt es zusätzliche Förderungen?
NeinJa, einen Bonus von zusätzlichen 5 % falls die Maßnahme im Rahmen eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP).

Ggf. Zuschuss für einen Energieberater.

Wie wird die Förderung ausbezahlt?Auszahlung über 3 Jahre; Verrechnung mit der EinkommenssteuerEinmalzahlung
Wer ist antragsberechtigt?Nur steuerpflichtige Privatpersonen, Nutzung zu eigenen Wohnzwecken nutzenAlle Antragsteller, auch Rentner oder Vermieter
Wie alt muss das Gebäude mindestens sein?10 Jahre5 Jahre
Wann den Antrag stellen?

Nach AusführungVor Beauftragung
Wer stellt den Antrag?
SteuerberaterEnergieberater oder unser Förderservice
Wer darf das Fenster einbauen?FachfirmaFachfirma